Herbst-Termine:

19. Oktober 2016, 17:00 Uhr: FN-Seminar mit Christoph Hess

So klappt es: Der große Schritt von der L- zur M-Dressur

Immenhausen (fn-press). Der Schritt von der L- zur M-Dressur ist für Reiter und Pferd groß. Zum einen müssen in der M-Dressur Versammlung und Verstärkungen weiter ausgebaut werden. Zum anderen kommen eine Reihe neuer Lektionen dazu. Wie dieser Schritt gelingen kann, das erklärt Christoph Hess (Warendorf), ehem. Leiter der Persönlichen Mitglieder und internationaler Richter, am Mittwoch, 19.10.2016 auf Gut Waitzrodt, Immenhausen.

Im Detail erwarten Reiter und Pferd auf dem Weg von L zu M folgende Anforderungen: Der Schritt wird im versammelten Tempo verlangt. Bei den Verstärkungen kommen zu Mitteltrab und Mittelgalopp der starke Trab und der starke Galopp hinzu. Die größte Neuerung bei den Lektionen sind die Seitengänge wie z.B. Schulterherein, Travers, Renvers und Traversalen. Zusätzlich kommen die fliegenden Galoppwechsel und Schrittpirouetten in den Aufgaben vor. Die Hufschlagfiguren werden freier und die Lektionen folgen schneller aufeinander. Um auf dem Turnier platziert zu sein, reicht eine gute Vorstellung meist nicht aus. FN-Ausbildungsbotschafter Hess wird am Beispiel unterschiedlicher Reiter und Pferde in der Praxis aufzeigen, dass und wie die Lektionen perfekt sitzen müssen und dass das Pferd neben guten Gängen auch eine gewisse Ausstrahlung braucht, um gegen die Konkurrenz zu bestehen. Entscheidend ist natürlich auch die Qualität des eigenen Reitens – ein wichtiger Punkt, der ebenfalls in dem Seminar ausführlich erörtert wird.

Das Seminar beginnt um 17 Uhr und endet gegen 20.30 Uhr. Die Teilnahme kann Inhabern von Ausbilderlizenzen als Fortbildung mit vier Lerneinheiten anerkannt werden. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro, für Persönliche Mitglieder (PM) der Deutschen Reiterlichen Vereinigung 15 Euro.

Information und Anmeldung: Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) e.V., Claudia Gehlich, Freiherr-von Langen-Straße 13, 48231 Warendorf, Telefon 02581/6362-179 oder unter E-Mail cgehlich@fn-dokr.de

 

5./6. November 2016: Norddeutsches Richter- und Turnierfachleute-Seminar

Dieses alljährlich von Burkhardt Beck-Broichsitter geleiteten  Seminar beinhaltet eiinen praktischen und theoretischen Teil.

Der praktische Teil findet in Gut Waitzrodt bei Immenhausen/Kassel stat. Es werden verschiedene Turnierstrecken im Gelände begutachtet. In einem weiteren Teil steht beurteilendes Richten und/oder Bau eines mit dem MIM-Sicherheitssystem ausgestatteten Tisches auf dem Plan.

Der theoretische Teil erfolgt im Waldhotel Schäferberg in Espenau/Mönchehof. Dort sind auch die Zimmer für die Teilnehmer reserviert.

17. Dezember 2016: Weihnachtsfeier

Waitzrodts Reiter erfolgreich bei Verbandsmeisterschaft Kurhessen Waldeck und bei CIC*** in Waregem

Vom 26. bis 28. September wurden in Nieder-Waroldern die Verbandsmeisterschaften Kurhessen-Waldeck ausgetragen, bei denen Reiter aus Waitzrodt in allen Starterfeldern vertreten waren.

Hier konnten bei den Senioren Stephan Klapsing und Maria Hayessen den Meister- und Vizemeistertitel erringen. Stephan Klapsing konnte außerdem den Sieg in der Gesamtwertung der VL verbuchen, Maria Hayessen wurde hier dritte.

Gut vertreten in der VA war Aline Stahn, die sich auf Rang 5 platzierte. Noch dazu konnte sie sich den zweiten Platz in der IGV – Trophy sichern, und gewann damit einen Lehrgang bei Andreas Osthold in Warendorf.

Ebenso wie Laura Pape, die nicht nur die VE, sondern auch die IGV-Trophy in ihrer Leistungsklasse für sich entschied. Auch sie fährt somit nach Warendorf!

Außerdem: belegte Paula Heinemann mit Mambolina im kombinierten Gelände-Einsteiger-WB Rang 5, Robin Anna Egen mit Mountbatton in der Geländepferde A Rang 2 und Claudia Stute mit Unser Lottchen in der Hunterprüfung Rang 2.

Und – last but not least – konnte Josefa Sommer mit Hamilton einen tollen dritten Platz im CIC*** im belgischen Waregem erreiten! Hier brachte sie das zweitbeste deutsche Ergebnis ins Ziel!   Siehe auch:            http://www.buschreiter.de/waregem-cic2cic1cico3/

 

 

Langenhagen – Josefa Sommer gewinnt CIC2*

Buschreiter.de schreibt: „Das zeigte sich auch an den Ergebnissen: Mit -38,80 Punkten konnte Josefa Sommer mit Hamilton die CIC2* Prüfung gewinnen. Dieser Sieg war für Josefa etwas ganz Besonderes: Mit einem jungen Pferd stürzte sie Mitte August im Training unglücklich und musste mit einem Nierenriss ins Krankenhaus,- deshalb musste sie bei der EM der ländlichen Reiter leider zuhause bleiben. Dass Hamilton in so toller Form ist, das sie gewinnen konnten, überraschte sie selber. Eine Woche vor ihrem Unfall konnte sie allerdings bereits die CIC2* Prüfung in Bad Harzburg gewinnen.“ Lies den ganzen Artikel.

Deutschland Today: Internationales Reitturnier auf Gut Waitzrodt („Gestüt Kaltenbach“) mit Hessischer Meisterschaft in der Vielseitigkeit

Deutschland today schreibt: „Immenhausen (hai) – Gut Waitzrodt bei Immenhausen, bekannt auch als „Gestüt Kaltenbach“ im preisgekrönten Kinofilm „Ostwind“, ist seit zwölf Jahren Schauplatz eines internationalen Reitturniers mit über 250 Teilnehmern aus bis zu zehn Nationen.

Die Waitzrodter Vielseitigkeitsturniere bildeten auch die Vorlage für die „Sasse-Classics“ aus dem neuen Kinofilm „Ostwind II, Rückkehr nach Kaltenbach“. Am Samstag und Sonntag, dem 29. und 30. August 2015, steht aber nun ein reales Turnier an, auf dem auch die Hessischen Meisterschaften im Vielseitigkeitsreiten ausgetragen werden.
Das Vielseitigkeitsreiten entspricht einem Triathlon aus Dressur, Springen und Geländereiten. Das Herzstück der Vielseitigkeit ist der Geländeparcours. Auf einer Strecke von ca. 3.000 Metern erwarten Reiter und Pferd 25 Hindernisse, die der natürlichen Umgebung angepasst sind und unterschiedliche Schwierigkeitsgrade aufweisen. Der überwiegende Teil der Strecke ist von Zuschauern von ausgewiesenen Aussichtspunkten gut einsehbar und wird wieder spannenden Sport bieten. Dabei ist stets für das leibliche Wohl gesorgt.“ Hier geht’s zum Artikel.

Ostwind 3 (www.katja-von-garnier.de)

Alle guten Dinge sind drei: „Ostwind 3“ bereits in Entwicklung

Bisher war „Ostwind 2“ das insgesamt vierte gemeinsame Film-Drehbuch des Autoren-Duos Lea Schmidbauer und Kristina Magdalena Henn, zumindest wenn man auch deren Drehbuch zu „Der rechte Winkel“ berücksichtigt, das im Rahmen einer Drehbuchförderung entstand, bisher aber (noch) nicht verfilmt wurde. In Szene gesetzt wurden bisher die Drehbücher von „Groupies bleiben nicht zum Frühstück“ sowie „Ostwind“ und „Ostwind 2“ (allesamt produziert von SamFilm).

Alleine der Roman zu „Ostwind 2“ verkaufte sich weit mehr als 200.000 mal (zusammen mit Band 1, der von Carola Wimmer auf Basis des Drehbuchs geschrieben wurde, sind es nach Angaben des Randomhouse-Buchverlags 550.000 verkaufte „Ostwind“-Bücher). Diese äußerst fruchtbare Zusammenarbeit der beiden Mädels wird auch in Zukunft fortgesetzt werden. Denn selbst wenn „Ostwind 2“ noch gar nicht in den Kinos angelaufen ist, so ist die Fortsetzung „Ostwind 3“ schon jetzt fest eingeplant…weiterlesen

Ostwind 2 erklimmt die Millionen (www.katja-von-garnier.de)

„Ostwind 2“ hat 1 Million Besucher

Irgendwann in den nächsten Tagen wird es soweit sein: Der millionste Besucher von Katja von Garniers Spielfilm „Ostwind 2“ wird den Weg in ein Kino irgendwo in Deutschland finden und dafür sorgen, dass die Besucherzahlen ab diesem Zeitpunkt siebenstellig werden.

Für einen deutschen Film ist das nach gerade mal sieben Wochen sehr erstaunlich (zum Vergleich: Der vierte Teil von „Fünf Freunde“, der ebenfalls von SamFilm produziert und von Constantin-Film in diesem Jahr in die Kinos gebracht wurde, benötigte hierfür 18 Wochen). Ebenfalls erfreulich ist, dass sich „Ostwind 2“ immer noch weit oben in den deutschen Besucherhitlisten tummelt. Und wenn das so weiter geht, ist „Ostwind 2“ auf dem besten Weg, „Abgeschminkt!“ als erfolgreichsten Spielfilm von Katja von Garnier abzulösen, wozu ziemlich genau 1.123.747 (und ein) Zuschauer erforderlich wären 🙂

Eine Erfolgsgeschichte schreiben auch die verschiedenen Merchandising-Artikel zu „Ostwind“. Wenn man sich die vom Marktforschungsinstitut GfK ermittelten Hitlisten anschaut, steht das Hörbuch zu „Ostwind 2“ in der Hörbuch-Hitliste ziemlich weit oben, das Buch zum Film unter den Jugendbüchern ebenfalls (wie auch der Roman zu „Ostwind“ und „Ostwind 2“). Und selbst die DVD zum ersten Teil „Ostwind“ ist in derDVD-Hitliste wieder vertreten…weiterlesen

Bilder vom Turnier sind online!

Annette Dölger (Pferdegrafie.com) hat auch dieses Jahr wieder traumhaft schöne Momente des Internationalen Vielseitigkeitsturnier auf Gut Waitzrodt vom letzten Wochenende für die Ewigkeit festgehalten.